MTV Rumbeck


Direkt zum Seiteninhalt

DuD_2008

Dies und Das

Dies und Das 2008

111


MTV Rumbeck künftig mit neuer Internetseite präsent


Vielschichtiges Vereinsangebot / Erfolgreiche Tischtennis-Abteilung

Rumbeck (die).
Der Einladung zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des MTV Rumbeck waren gleich 74 Sportler und Sportlerinnen in den Gemeinschaftsraum der Turnhalle gefolgt. Der MTV-Vorsitzende Jost Beckmann verwies in seinem Jahresrückblick darauf, dass der MTV jetzt mit einer neuen Homepage im Internet vertreten ist. „Wer sich für den Verein interessiert, kann die Internetseite unter www.mtv-rumbeck.de besuchen“, stellte Beckmann heraus. Er dankte ausdrücklich Spartenleiterin Claudia Meyer für die professionelle Erstellung der Internetseite.

Für langjährige Vereinszugehörigkeit konnten fünf Vereinsmitglieder geehrt werden. Jost Beckmann überreichte Klaus Rinne und Rainer Kohlenberger die Ehrenurkunden für 50-jährige Vereinstreue. Sigrid Dohm, Ivonne Depping und Marlene Kibgilka gehören dem Verein bereits seit 25 Jahren an.

Oberturnwartin Ursula Weiß teilte mit, dass eine Yoga- oder Aerobic-Sparte eröffnet werden soll. Beim MTV Rumbeck hat Tischtennis seit jeher einen hohen Stellenwert. Am Punktspielbetrieb nehmen drei Jugend-, eine Herren- und eine Damenmannschaft teil. Für die Damen ist in dieser sogar der Aufstieg zur Bezirksliga möglich. Informiert wurde die Versammlung, dass dem Verein mit Kristin Ostermeier, Sonja Rinne, Meike Gottschalk und Marina Dohm nicht nur vier lizensierte Tischtennisübungsleiterinnen, sondern auch Schiedsrichterinnen zur Verfügung stehen. Harald Hartmann berichtete über die Billardsparte.

Bei den Neuwahlen wurde der Vorstand um den Vorsitzenden Jost Beckmann bestätigt. Zum Abschluss der Versammlung überreichte Karlheinz Gottschalk der Mutter- und Kind-Sparte eine Spende von 250 Euro.





Vorstand des MTV Rumbeck 2008

Vorstand des MTV Rumbeck 2008

31 Sportabzeichen beim MTV Rumbeck vergeben


Breitensportler auch im Vorjahr erfolgreich / Nicht auf Erreichtem ausruhen, sondern Zahl der Teilnehmer steigern


Beim Männerturnverein Rumbeck waren die Breitensportler auch im vergangenen Jahr sehr erfolgreich. „Von 34 gestarteten Sportlern erfüllten letztendlich 31 die nicht immer leichten Bedingungen“, sagte Spartenleiterin Claudia Meyer bei der Verleihung in der Turnhalle Rumbeck.

Wie der Vorsitzende des Männerturnvereins Jost Beckmann anfügte, befinde man sich hiermit auch auf Kreisebene „im vorderen Bereich“. Man wolle sich jedoch nicht auf dem Erreichten ausruhen, sondern die Anzahl der Sportabzeichen noch weiter vergrößern.
Insgesamt konnte Spartenleiterin Claudia Meyer 14 Kinder und Jugendliche, 17 Erwachsene und zwei Familien auszeichnen. Im Jugendbereich erhielten Benita Horn und Nora de Vries das Abzeichen in Bronze. Silber erreichten: Gavin Beal, Marvin Klotz, Louisa Kuhlmann, Nico Kuhlmann und Katharina Weiß. Gold: Hannah Kuklinski. Gold in der 4. Wiederholung: Jasmin Bölter, Alina Kuklinski und Insa de Vries. Gold in der 5. Wiederholung: Bastian Beckmann, Jan Erik Beckmann und Nils Wellhausen.

Bei den Erwachsenen konnte das Abzeichen in Bronze an Karsten Beuke, Marina Dohm, Meike Gottschalk, Heinrich Homann, Sabine Homann, Katrin Klotz, Thilo Klotz, Heiner Kuhlmann, Kristin Ostermeier, Caroline Prasuhn und Thorsten Weiß verliehen werden. Claudia Meyer und Marlene Vauth erreichten Silber in der 4. Wiederholung. Das Sportabzeichen in Gold schafften Andreas Meier (zum 18. Mal), Ute Ostermeier (14), Klaus Rinne (12) und Herbert Vauth (17).

Das Familiensportabzeichen konnte an Heiner, Louisa und Nico Kuhlmann sowie an Thilo, Katrin und Marvin Klotz verliehen werden.




Die erfolgreichen Sportler mit Spartenleiterin Claudia Meyer (li.) und Jost Beckmann (re.).

Die erfolgreichen Sportabzeichenabsolventen 2007

Beteiligung bei Waldrallye höher als beim Volkswandern

Zu Fuß durch den Rumbecker Wald / Neues Konzept des MTV für Familien / Zur Belohnung ein T-Shirt


Unterwegs im Wald mussten Fragen beantwortet werden. Foto: die

Rumbeck (die).
Die Beteiligung am Volkswandertag des Männerturnvereins Rumbeck hatte in den letzten Jahren deutlich nachgelassen. So suchte man nach einer Alternative und organisierte eine Waldrallye. Auf Flyern wurde das geänderte Konzept unter der Überschrift „Waldrallye statt Volkswandern“ im Weserdorf bekannt gemacht.
Zu Beginn der Waldrallye wurden Gruppen von drei bis acht Personen gebildet, die auf einem Rundkurs verschiedene Aufgaben zu lösen und Fragen zu beantworten hatten. Die Strecke durch den Rumbecker Wald führte die Teilnehmer um den 282 Meter hohen Bohrberg. Hierbei mussten – je nach gewählter Route – fünf bis sieben Kilometer zurückgelegt werden. Auf Schnelligkeit kam es dabei nicht an. Start und Ziel war die örtliche Turnhalle.

56 Teilnehmer in 10 Gruppen

Bei schönem Wetter machten sich dann 56 Teilnehmer in 10 Gruppen auf den Weg. Auch reine Kindergruppen ab sieben Jahren konnten teilnehmen
„Dies war möglich, weil die Gruppen kurz nacheinander starteten und die Kinder so immer unter Beobachtung von Erwachsenen standen“, sagte Harald Hartmann, Mitorganisator der Waldrallye und Spartenleiter beim MTV. „Mit dem neuen Konzept wollten wir Alt und Jung ansprechen, vor allem aber Familien mit Kindern“, berichtete Herbert Vauth, der Schriftführer des Vereins, der ebenfalls dem Organisationsteam angehörte. Zur Belohnung fürs Mitmachen erhielten die 24 teilnehmenden Kinder ein T-Shirt mit dem Foto ihrer Gruppe.
Der Verein hatte mit der Waldrallye offensichtlich die richtige Entscheidung getroffen. „Die Beteiligung war deutlich höher als in den vorangegangen Jahren beim Volkswandern“, stellte Harald Hartmann abschließend fest.

Dewezet 28. September 2008

Unterwegs im Wald mussten Fragen beantwortet werden. Foto: die

Unterwegs im Wald mussten Fragen beantwortet werden. Foto: die

3. Platz beim Sportabzeichen-Wettbewerb des Kreissportbundes Hameln-Pyrmont e.V.

Der Kreissportbund Hameln Pyrmont richtet jedes Jahr einen Sportabzeichen-Wettbewerb für Schulen und Vereine aus. Hier werden Vereine mit dem prozentual höchsten Sportabzeichenanteil gemessen an der Mitgliederanzahl. Bei den Schulen errechnet sich der Anteil an der Gesamtschülerzahl.



Die erfolgreichsten Vereine bis 500 Mitglieder (Errungene Sportabzeichen : Zahl der Mitglieder)

1. TSV Hämelschenburg mit 82 Sportabzeichen bei 369 Mitgliedern = 22,22%

2. MTV Heßlingen mit 35 Sportabzeichen bei 319 Mitgliedern = 10,97 %

3. MTV Rumbeck mit 31 Sportabzeichen bei 323 Mitgliedern = 9,60 %




Pokal des Kreissportbundes 2007

Pokal des Kreissportbundes

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü