MTV Rumbeck


Direkt zum Seiteninhalt

DuD_2014

Dies und Das

Dies und Das 2014

Dies und Das 2014

Weihnachtsmann besucht Eltern-Kind-Sparte

Eltern-Kind-Turnen

Am Mittwoch, d. 17. Dezember besuchte der Weihnachtsmann die Kinder der Eltern-Kind-Sparte und brachte einige Geschenke zur Freude der Kleinen.

Das letzte Turnen dieser Sparte für das Jahr 2014 klang gemütlich aus.


Tischtennis


Die Halbserie 2014 / 2015 ist zu Ende.

Unsere Schüler B, in der Aufstellung:

Jan Enno de Vries, Nico Budde, Nils Hartmann, Maurice Möller
sind ungeschlagen Herbstmeister geworden.

Herzlichen Glückwunsch dazu.

Kemkes großer Coup


Erstmals Kreismeister / Söffker und Schnorfeil verteidigen Titel

18.10.2014

Der TSV Hachmühlen zeichnete sich bei den Tischtennis-Kreismeisterschaften in Rumbeck mit Patrick Schnorfeil bei den B-Schülern sowie bei den Mädchen mit Annika Söffker mit zwei gelungenen Titelverteidigungen aus. Söffker gewann alle fünf Spiele mit einer Bilanz von 15:0 Sätzen vor Teamkollegin Lena Markwirth und Greta Jarck (Bisperode).

Auch im Doppel trumpften Söffker/Markwirth vor Rica Goldberg/Anna Sofie Dylinger (Bisperode) auf. Bei den Jungen überraschte Kenny Kempke vom VfL Hameln mit einem 3:2-Erfolg im Finale gegen Felix Heinemeier (TSV Tündern). Auch im Doppel heimste Kempke mit Vereinskollege Felix Finkeldey gegen Felix und Jannik Heinemeier (Tündern) die Goldmedaille ein. Das Endspiel der B-Schüler gewann Patrick Schnorfeil knapp mit 13:15, 11:3, 11:13, 11:4, 11:9 gegen den kampfstarken Nick Dorian Ahrens (Bad Münder). Schnorfeil krönte die Meisterschaft mit dem Titel im Doppel an der Seite von Melvin Struckmeyer (TSV Tündern) mit einem glatten 11:5, 11:6, 11:6 gegen Karayannis Karathanassis/Leon Schrader (VfL Hameln).

Bei den Schülerinnen B durfte Ashley-Joesephine Pusch (Bad Münder) nach dem Finalsieg mit 11:8, 11:9, 11:5 gegen Kristina Bartling (TC Hameln) jubeln. "Etwas unerwartet, aber natürlich hoch verdient", bestätigte die Jugendwartin. Über Platz eins im Doppel freuten sich dafür Sarah Brenker/Kristina Bartling nach dem 11:7, 11:6, 11:5 im Endspiel gegen Pusch/Maya-Sophie Pöhler (Bad Münder). kr

dewezet-artikel vom 20.10.2014

Vielen Dank an alle, die diese Kreismeisterschaften in Rumbeck organisiert und an alle helfenden Hände, die diese beiden Tage mit abgerundet haben.

Bilder von beiden Tagen der TT-Kreismeisterschaft findet ihr hier.

nach oben

Jung, talentiert – und Meister!


Tischtennis-Kreis Hameln-Pyrmont kürt seine neuen Titelträger


Hameln-Pyrmont. 11.10.2014

Fast sieben Stunden lang flitzen die Bälle nur so übers Netz – dann standen unter der Regie des MTV Rumbeck endlich alle Kreismeister beim Tischtennis-Nachwuchs fest.

Der SC Börry war gleich sechsmal im Halbfinale oder Endspiel vertreten, und zeichnete sich damit besonders aus. Bei den Schülern C behauptete sich im Finale Finn-Mika Heinemeier (TSV Tündern) mit 11:6, 6:11, 11:7, 11:9 gegen Nick Dorian Ahrens (Bad Münder). In der Vorschlussrunde besaß Heinemeier gegen Marcel Möller (Börry) beim 3:0 keine Mühe, und auch Ahrens gewann gegen Loris Klenke-Abel (Tündern) mit 3:1. Den Titel im Doppel holten sich die beiden Tünderaner Heinemeier/Klenke-Abel deutlich mit 11:3, 11:2, 11:6 gegen Möller/Thamo Wittler (Börry).

„Bei den Schülerinnen C trat Nadine Bartling (TC Hameln) die Nachfolge ihrer großen Schwester Kristina an“, berichtete Kreisjugendwartin Kerstin Pätzold. Während Bartling im Semifinale mit 11:6, 11:6, 11:6 gegen Luisa Lohmann (Bad Münder) relativ locker siegte, musste Maya-Sophie Pöhler (Bad Münder) gegen Marleen Siever (Börry) beim 6:11, 11:9, 11:9, 10:12, 11:7 wesentlich mehr kämpfen. Im Finale übernahm Bartling beim klaren 3:0 gegen Pöhler von Anfang an das Kommando. Und auch im Doppel ließ sie sich an der Seite von Janne Meyer (TC Hameln) gegen Siever/Katharina Klenner (Börry) nicht die Butter vom Brot nehmen.

Bei den Schülern A bestieg Tünderns Mert Han Demir nach einem 3:1 gegen seinen Teamkollegen Fabian Reuning das oberste Treppchen. In der Vorschlussrunde ließ Demir gegen Justin Haßels (Börry) beim 3:0 nichts anbrennen und Reuning behielt gegen Oliver Krause (Hachmühlen) kühlen Kopf. „In einem hochklassigen Doppelfinale gewannen Demir/Reuning mit 9:11, 12:10, 11:7, 11:9 gegen Haßels/Marius Brackhahn (Börry)“, betonte Pätzold.

Die Konkurrenz der Schülerinnen A wurde vom TSV Hachmühlen und TC Hameln dominiert. Lena Markwirth (TSV) überzeugte gegen Teamkollegin Lara Biester im Finale mit 12:10, 5:11, 8:11, 11:8, 11:6. Das Halbfinale meisterte Markwirth zuvor gegen Sarah Brenker (TC Hameln) ebenso sicher wie Biester gegen Kristina Bartling (TC Hameln). Das Hachmühlener-Duo spielte auch im Doppel seine Überlegenheit gegen Brenker/Bartling aus. kr

dewezet-artikel vom 13/14.10.2014

nach oben

Instandsetzungstag am 24.05.2014


Am Samstag, d. 24.05.2014 führte der MTV Rumbeck wieder seinen jährlich wiederkehrenden Instandsetzungstag durch.

Von 10 bis 13 Uhr trafen sich die freiwilligen Helfer aus den Sparten und dem Vorstand, sowie dem erweiterten Vorstand an der Turnhalle.

Es wurde der Geräteraum aufgeräumt, die Turngeräte geprüft, repariert, entsorgt, die Weitsprunggrube umgegraben, die Anlaufbahn vom Unkraut befreit und geebnet, defekte Lampen gewechselt, Tische geleimt, die Dächer und Regenrinnen von Laub und Dreck gesäubert, Setzrisse gespachtelt und Wände gestrichen, der Dusch- und Toilettenbereich gereinigt und mit Silikon neu verfugt und Stühle entfleckt.

Vielen Dank an alle fleißigen HelferInnen.

Bilder vom Aufräumtag gibt es hier:


nach oben

Die fleißigen freiwilligen Instandhelfer/-innen.


Tischtennis-Stadtmeisterschaften vom 14. bis 16. März in der Turnhalle Rumbeck

Ausrichter dieses Jahr war der TSV Fuhlen unter der Organisationsleitung von Rüdiger Bollermann.

Die Turnierleitung führten Kerstin Pätzold, Nicolas Hill und Burkhard Bollermann.

Der MTV Rumbeck hat mit 66 Teilnehmern wieder deutlich den größten Anteil der Teilnehmer gestellt.
28 Titel wurden ausgespielt. Davon hat der MTV Rumbeck 14 Titel gewonnen.

Der größte Teil stammt aus dem Jugendbereich, in dem alle, bis auf den Titel der Schülerinnen B, nach Rumbeck gingen.

Nina Müller verteidigte in der Klasse der Damen offen ihren Titel und wurde 2014 erneut Stadtmeisterin.

Erfolgreichster Spieler war Luca Mielke, der mit vier Titeln im Schüler- und Jugendbereich alles gewann, was möglich war.

Die Vereinswertung ging mit 389 Punkten vor Fuhlen mit 198 Punkten und Fischbeck mit 69 Punkten zum fünften Mal in Folge an den MTV Rumbeck.

Andreas Meier

nach oben

Übergabe des Wanderpokals für Platz 1 der Vereinswertung für den MTV Rumbeck.
von links: Andreas Meier, Rüdiger Bollermann, Harald Krüger

Übergabe des Wanderpokals an den MTV Rumbeck.


Fußballturnier beim Klüt in Hameln


Die Rumbecker Fußballsparte nahm am Samstag, d. 05. April in Hameln bei einem Fußballturnier am Klüt in Hameln teil, bei dem sich unsere Männer den 2. Platz sicherten.


Herzlichen Glückwunsch!






nach oben

Die erfolgreichen Fußballer erspielten sich den 2. Platz.



Nina Müllers tolle Solo-Show



Rumbeck holt noch einmal drei Punkte


Hameln-Pyrmont.

Aufsteiger MTV Rumbeck verbuchte in der Tischtennis-Bezirksoberliga der Damen ein 8:4 gegen Holzminden und ein 7:7 gegen Post SV Bad Pyrmont und kann sich nun als Tabellenachter in aller Ruhe auf die Abstiegsrelegation vorbereiten.

„Das war eine solide Leistung von uns gegen Holzminden. Der Sieg hat uns auf jeden Fall mal wieder gut getan“, freute sich Mannschaftsführerin Meike Gottschalk. Überragend Nina Müller, die in allen drei Einzeln punktete. Birgit Küchler blieb sogar im Doppel und Einzel ohne Niederlage. Im Duell gegen Pyrmont legte Müller dann noch einmal drei Siege nach und war auch im Doppel mit Küchler erfolgreich. Für die Post-Damen wird die Aufstiegsrelegation nach dem Punktverlust aber nur noch dann ein Thema werden, wenn der TSV Kirchbrak als momentaner Dritter in seinen beiden ausstehenden Partien noch einmal patzt. „Wir sind mit der gesamten Saison sehr zufrieden, und warten ganz in Ruhe ab“, meinte Spitzenspielerin Martina Brix, die ebenso wie Sandra Nowag zwei Einzel gegen Rumbeck gewann. „Es war sogar noch mehr drin für uns. Meine beiden Niederlagen waren ärgerlich und ausschlaggebend“, bilanzierte Gottschalk.

Der TSV Hachmühlen feierte ein 8:3 beim Absteiger SC Bettmar. Durch die Niederlage von Ulrike Markwirth im Spitzeneinzel boten die Gastgeberinnen bis zum 4:3 gut Paroli, dann bestimmte der Tabellensechste das Geschehen. kr

dewezet-Artikel vom 31.03. 2014

nach oben

von links: Nina Müller, Marina Dohm, Kristin Ostermeier, Birgit Küchler, Meike Gottschalk

Rumbecker Tischtennis Damen


Kinderkarneval am Sonntag, d. 23. Februar

Der Kinderkarneval, der wie jedes Jahr von der Eltern-Kinder-Turnen-Sparte organisiert wurde, konnte als voller Erfolg verbucht werden.

Statt mit gerechneten 40 Kindern kamen sogar fast 60 in tollen Kostümen verkleidete Kinder zusammen mit ihren Eltern, Großeltern oder Freunden und Bekannten in den Vorraum der Turnhalle des MTV Rumbeck. Auch viele Eltern verkleideten sich.

Es gab leckere Torten und Muffins. Bei Spielen wie z.B dem Schokokuss-Wettessen, Eierlaufen, dem Geburtstagssingen usw. hatten die Kinder großen Spaß.

Zusätzlich zu seiner Musikanlage brachte Bastian Beckmann eine Seifenblasenmaschine mit, die für echte Partystimmung sorgte.

Ein großer Dank geht an Dampfe (Stephan Dammeyer), der aus nun schon jahrelanger Erfahrung gekonnt durch alle Spiele führte.
Ebenso danken wir dem Thekenteam, sowie Basti und allen, die beim Kuchen backen und beim Auf- und Abbau geholfen haben.

Dörte Wenkhausen

mehr Bilder unter diesem Link:


nach oben

Die Gastgeber: Dampfe (Stephan Dammeyer) und Dörte Wenkhausen


2. Grünkohlwanderung der Rumbecker Vereine am 08. Februar

Bei der 2. Grünkohlwanderung, die in einer Gemeinschaftsaktion der freiwilligen Feuerwehr, des Deutschen Roten Kreuzes, des Kirmesvereins, des Männer Turn Vereins und den Mixed Voices ausgerichtet wurde, regnete es während der 3 Stunden zwar leider leicht, aber dies tat unserer Stimmung keinen Abbruch.

Der Weg führte uns auf der alten Straße an der Weser entlang. Am Schünebusch ging es dann Richtung Wald, wo an der obigen Kreuzung schon Jost Beckmann mit einer kleinen Stärkung auf uns wartete. Dann ging es von dort wieder Richtung Rumbeck weiter und der nächste Halt fand bei Spechts Melkschuppen statt. Hier konnten wir uns etwas vor dem leichten Regen schützen.

Eine kleinere Gruppe wollte die Beinmuskulatur noch etwas länger strapazieren und entschied sich ohne die anderen den Weg Richtung Wald zu wandern, um dann über den Ellern wieder den Heimweg in die Rumbecker Turnhalle anzutreten.

Dort angekommen stieg uns schon der leckere Grünkohlduft in die Nase und wir konnten uns nun erst einmal daran stärken. Ungefähr 60 Anmeldungen zum Grünkohlessen konnte Karlheinz Gottschalk auf seiner Liste verzeichnen. Einige Neubürger konnten wir freudigerweise in unserer Runde begrüßen und am späten Abend klang der Abend dann gemütlich aus.

Mehr Bilder unter diesem Link.

nach oben



85 Teilnehmer beim Mau-Mau-Turnier 2014

Heinrich Wellhausen freute sich sehr, als er bei der Begrüßung am Samstag Abend um 19:00 Uhr verkünden konnte, dass es die höchste Beteiligung der Teilnehmer seit Beginn des Mau-Mau-Turniers, welches in den Anfängen noch im Feuerwehrhaus im 1. Stock standfand, war.
Heinrich Wellhausen (Welli) und seine Frau Susanne (Susi) konnten wieder 8 Sponsoren finden, die den Gabentisch ergiebig füllen konnten.

Die Sponsoren waren:

1. Marktkauf Rinteln
2. EDEKA Ladage HO
3. Apotheke Hemeringen
4. Deiterding Hemeringen
5. Parthenon Rumbeck
6. Sparkasse Hemeringen
7. CDU Sonnental
8. Andreas Meier (Tannenbaum-Verkauf)

Die Getränke- und Essensversorgung hinter der Theke übernahm dieses Mal die Feuerwehr Rumbeck, so dass die Ausrichter und Helfer Heinrich, Susanne Wellhausen und Andreas Meier dieses Mal mitspielen konnten, was sie sichtlich genossen haben. Allen anderen Helfern sei noch mal an dieser Stelle für ihre Zeit und Arbeit gedankt. Betreffend des Auf- und Abbaus der Tische im Vorraum der Turnhalle, der Vor- und Nachbereitung aller organisatorischer Bereiche oder Erstellung der super leckeren Salate.

Nach über 4 Stunden Spielzeit insgesamt in jeweils 3 Runden standen die Ergebnisse der Mitspieler fest und wurden wie immer von Welli ausdrucksstark vorgetragen.

Wer die wenigsten Punkte eingesammelt hat, gewinnt. Das heißt, wer viel gewinnen konnte oder möglichst wenig Punkte auf der Hand behielt, hatte die besten Chancen auf die vorderen Plätze. Doch beim MauMau-Turnier gibt es keine Verlierer, denn für jeden Mitspieler gibt es einen Gewinn, den er sich vom GabenPreis-Tisch aussuchen kann.

Hier das Ergebnis der ersten 3 Plätze:

1. Marco Bollermann
2. Sascha Weidemann
3. Fritz Wellhausen

Herzlichen Glückwunsch!!!

Mehr Bilder unter diesem Link:

nach oben

von links: Heinrich Wellhausen, Marco Bollermann, Sascha Weidemann und Fritz Wellhausen

Jubilare für langjährige Mitgliedschaften wurden geehrt

Urkunden für 25-jährige Mitgliedschaft im MTV Rumbeck wurden verliehen an:

Sebastian Korejtek
Johannes Bauer
Bernd Gottschalk
Sabine Bauer
Nina Bauer
Alexander Dohm
Martha Löffler

Urkunden für 40-jährige Mitgliedschaft wurden verliehen an:

Carola Beckmann
Lotti Dohm
Walter Dohm
Friedrich Wilhelm Beißner

nach oben

von links: Karlheinz Gottschalk, Carola Beckmann, Bernd Gottschalk, Sabine Bauer, Jost Beckmann

Sportabzeichenverleihung bei der Jahreshauptversammlung am 25.01.2014

Die Sportabzeichen für das Jahr 2013 konnten bei der Jahreshauptversammlung an insgesamt 32 Sportler verliehen werden. Zusätzlich überreichten Heiner Kuhlmann und Carsten Beuke 4 Familiensportabzeichen.

Trotz der geänderten Anforderungen des Sportabzeichens, das nun mehr nach Leistung bewertet wird, kamen im Jahr 2013 viele Jugendliche und Erwachsene zum Sportabzeichentraining, um die erforderlichen Bedingungen für Bronze, Silber oder Gold zu erfüllen.

Die
Sportabzeichen der Jugend bekamen in Bronze: Luca Beuke, Hannes Dehne, Leonie Mielke, Nina Töneböhn und Nele Wagener.
Silber: Emma Dehne, Tim Fauth, Benita Horn, Lars Ole Horn, Louisa Kuhlmann, Nele Mielke und Nico Rinne.
Gold: Jan Enno de Vries, Nils Hartmann, Jan Homann, Nico Kuhlmann, Maurice Möller, Mira Wagener und Tom-Hendrik Weiß.

Die
Sportabzeichen für die Erwachsenen konnten in Bronze verliehen werden an: Kerstin Kuhlmann.
Silber: Jörg Mielke, Ute Ostermeier und Caroline Prasuhn.
Gold: Carsten Beuke, Heinrich Homann, Sabine Homann, Heiner Kuhlmann, Andreas Meier, Claudia Meyer, Klaus Rinne, Herbert Vauth und Stephanie Wagener.

Die vier
Familiensportabzeichen gingen an:
Familie Homann mit Heinrich, Sabine und Jan Homann, Familie Kuhlmann mit Heiner, Kerstin, Louisa und Nico Kuhlmann, Familie Mielke mit Jörg, Nele und Leonie und Familie Wagener mit Stephanie, Mira und Nele.

Weitere Bilder hier:


nach oben

Die erfolgreichen Breitensportler aus 2013

Fußball-Sparte veranstaltet wieder Turnier.

Am Samstag, d. 18. Januar fand wieder das alljährliche Fußballturnier statt, das die Rumbecker Fußballsparte des MTV Rumbeck jedes Jahr ausrichtet.

10 Mannschaften kämpften fair um den Sieg, die Stimmung war gut und so konnten am Abend die Sieger verkündet werden. Die Verpflegung für die Spieler war wie immer top organisiert.

Die Platzierungen verhalten sich wie folgt:

1. TV Jahn Welsede I
2. HWF Hemeringen
3. Arial Sp Vgg. Wolga
4. Team Parthenon
5. MTV Rumbeck
6. Kirmesverein Rumbeck
7. FC Schneider
8. FC Klüt
9. MTV Heßlingen
10. TV Jahn Welsede II

Bilder des Fußballturniers findet ihr hier:


nach oben

Die Sieger des TV Jahn Welsede I jubeln.

Die Rumbecker Fußballer. :-)


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü