MTV Rumbeck


Direkt zum Seiteninhalt

DuD_2017

Dies und Das

Eltern- und Kindturnen im MTV Rumbeck hat Zukunft
Iris Schmöckel als neue Übungsleiterin verpflichtet


Der MTV Rumbeck setzt seine Tradition des Eltern- und Kindturnens fort und hat mit Iris Schmöckel die nunmehr 5. Übungsleiterin seit Gründung der Sparte gefunden.

Wer von den alteingesessenen Rumbeckern das 30. Lebensjahr vollendet hat, wird sich noch an die Anfänge des Mutter- und Kindturnens in Rumbeck erinnern. Damals hat Sigrid Schrader die Kleinkinder vom Krabbelalter bis zur Schulpflicht mit ihren Müttern in ihre Obhut genommen und mit Spiel und Spaß vielfältige Turnübungen in der Rumbecker Sporthalle eingeübt.

Die Kinder hatten ihren Spaß, und manche Mütter haben die Sportstunde gerne zum Klönen und Erfahrungsaustausch mit anderen Müttern genutzt. Die Emanzipation war damals noch nicht weit fortgeschritten, und wenn mal ein Papa seinen Zögling zum Sport begleitete, dann war das schon etwas Besonderes. Häufiger waren dann schon junggebliebene Großmütter dabei.
Nachdem Sigrid Schrader aus familiären Gründen nicht mehr zur Verfügung stand, hat Chantal Hill für kurze Zeit die Gruppe geleitet. Doris Gottschalk übernahm dann von 1995 bis 2010 die Verantwortung für das Mutter- und Kindturnen.
Mit Dörte Wenkhausen, die die Sparte von 2010 bis Sommer 2017 geleitet hatte, gelang es dem Turnverein, eine ausgebildete Ergotherapeutin als ehrenamtliche Übungsleiterin zu gewinnen.
Aus der Tradition heraus wurde der Name: Männerturnverein (MTV) beibehalten, auch wenn zwischenzeitlich ebenso viele Frauen wie Männer dem Verein angehören. Aus dem Mutter- und Kindturnen wurde dann aber das „Eltern-Kind-Turnen“, um die Papas nicht auszuschließen bei der sportlichen Erziehung ihrer Kinder.

Ab Sommer diesen Jahres ist es dem MTV Rumbeck gelungen, Iris Schmöckel für die Fortsetzung des Eltern- und Kindturnens zu gewinnen.

Iris Schmöckel leitet bereits seit einem Jahr erfolgreich die neu ins Leben gerufene Herren-Senioren-Sportgruppe des MTV. „Wenn ich meine Ausbildung als Übungsleiterin im Kinderturnen erfolgreich abgeschlossen habe, bin ich gerne bereit, für den Verein die Eltern- und Kind-Turngruppe zu übernehmen“, so Iris Schmöckel Anfang dieses Jahres. Sie hat die Ausbildung beim Niedersächsischen Turner-Bund nun erfolgreich abgeschlossen und darf sich nun: Übungsleiterin B Präventionssport Profil: Gesundheitsförderung im Kinderturnen nennen.

Karlheinz Gottschalk, 2. Vorsitzender des MTV: „Ich nehme am Männer-Seniorensport unter Leitung von Iris teil und bin begeistert, wie sie die Übungen für jeden Einzelnen von uns mit unseren individuellen Bewegungseinschränkungen aufgrund künstlicher Gelenke, Rücken- oder Halswirbelprobleme zusammenstellt. Und bei den Kindern ist es noch wichtiger, die richtigen gesundheitsfördernden Bewegungsangebote auch bei bewegungs- und verhaltensauffälligen Kindern zu finden, und genau dazu hat Iris die richtige Qualifikation und das richtige Händchen“.

Wie vor über 30 Jahren endet die Sportstunde auch unter Iris Schmöckel mit dem Singspiel: „Wir öffnen jetzt das Taubenhaus“, eine schöne Tradition.

Ein Ritual am Ende jeder Stunde. Die Fahrt auf dem Mattenwagen.


Tischtennis Dreier Mannschaftsturnier am 01. September

Das TT-Dreier Mannschaftsturnier wurde von der Gastmannschaft vom TWB Bünde gewonnen.
In Bünde spielt der ehemalige Mitspieler Carsten Hachmeister, über den auch der Kontakt hergestellt wurde.

Der Siegerpreis war ein riesiger Bier-Präsentkorb.

Sieben Teams spielten gegeneinander. Im nächsten Jahr würden wir gern mehr Teams einladen.

Leider konnten trotz Werbebanner für das TT-Dreierturnier an der Rumbecker Ortsdurchfahrt kaum Zuschauer gewonnen werden.





Vereinsmeisterschaften der Herren am 26. August

Die Platzierung im Einzel:

Platz 1: Michael Mumme
Platz 2: Sören Werhahn
Platz 3: Anthony Hill und Christopher Schmidtmeier


Die Platzierung im Doppel:

Platz 1: Michael Mumme/Sören Werhahn
Platz 2: Christopher Schmidtmeier/Kevin Küker




Vereinsmeisterschaften der Jugend am 20.05.2017

Die Platzierung der Jungen im Einzel:

Platz 1: Jan Winkel
Platz 2: Henrik Prasuhn
Platz 3: Magnus Leege und Jan Enno de Vries

Im Doppel wurde die Partner zuvor ausgelost, so dass immer ein erfahrener Spieler mit einem relativen Anfänger zusammen spielte.

Platz 1: Magnus Lege/Yorrik Kontek
Platz 2: Jan Winkel/Lennart Prasuhn

Im Anschluss an die Siegerehrung wurde bei einem gemütlichen Beisammensein mit leckerer Pizza die Vereinsmeisterschaften beendet.

(Andreas Meier, 10.09.2017)

Bilder unter:

nach oben

2. Platz im Doppel: (von links) Jan Winkel und Lennart Prasuhn und Andreas Meier

3. Platz im Einzel: Jan Enno de Vries und Magnus Leege und Andreas Meier

1. Platz im Doppel: Magnus Leege und Yorrik Kontek und Andreas Meier (von links)

Instandsetzungstag am Samstag, d. 09. April

Am 09. April fanden sich wieder einige Mitglieder aus verschiedenen Sparten des MTV Rumbeck samt Vorstand zusammen, die Aufräum- und Reparaturarbeiten in der Turnhalle in Rumbeck durchführten.

Es wurde wieder gefegt, geputzt, repariert und aufgeräumt.

Nach der Arbeit gab es ein gemeinsames Grillen mit allen Helferinnen und Helfern.

Vielen Dank an alle Beteiligten.


Bilder unter:

(Claudia Meyer, 21.10.2017)

Zuerst die Arbeit, dann das Vergnügen. :-)

Dörte, Dampfe und Basti machen Programm beim Kinderkarneval am 05.02.2017

Dörte, Dampfe, Basti und alle fleißigen Helfer waren gut vorbereitet, als Sonntag nachmittag um 15:00 Uhr der Rumbecker Kinderkarneval begann. Bei Beginn melden sich die Kinder bei Dörte an, damit ihre Kostüme vermerkt werden können, damit im Laufe der Veranstaltung die Kostüme vorgestellt werden können. Ca. 30 Kinder fanden sich mit ihren Eltern, Großeltern oder Freunden in der Sporthalle ein.

Für das leibliche Wohl standen Kaffee, kalte Getränke, gestifteter Kuchen und warme Würstchen zur Verfügung.

Mit der oblilgarorischen Polonäse Blankenese begann das Spektakel und DJ Basti heizte auch in den folgenden zwei Stunden den jungen Gästen mit toller Stimmungsmusik ein. Anschließend stellten alle Kinder ihre Kostüme vor, indem sie über eine Trainingsbank liefen. Alle Kinder hatten sich toll verkleidet und stellten diese stolz vor. So konnten wir diverse Kostüme bestaunen. Mit dabei waren: Prinzessinnen, natürlich dieses Jahr auch die ein oder andere Anna und Elsa aus dem Film "Die Eiskönigin" dabei, Feen, Hexen, Ritter, Cowboys, Kürbis, Pirat, Polizist, Feuerwehrmann, Braut, Frosch, Erdbeere, Giraffe, Römerin, Bauchtänzerin, Monster, Delfin, Schmetterling, Clown.

Zwischen den Spielen konnten die Kinder immer wieder zu DJ Bastis Musik tanzen. Es folgte das Spiel "Reise nach Jerusalem" das beim Kinderkarneval statt mit Stühlen mit kleinen Teppichstücken gespielt wird. Zu Beginn werden Teppichstücke auf der Erde gleich der Anzahl der Kinder verteilt und dann beginnt die Musik zu spielen. Dann wird die Musik plötzlich gestoppt und jedes Kind muss sich auf einen kleinen Teppich stellen. Nun werden einige Teppiche entfernt, die Musik beginnt wieder und die Kinder laufen oder tanzen um die Teppiche herum. Nun stoppt die Musik wieder und jedes Kind muss versuchen, sich auf einen Teppich zu "retten". Die Kinder, die leider keinen Teppich mehr ergattern konnten, scheiden aus, bekommen aber eine ganz tolles selbstleuchtendes Armband geschenkt.

Weiter ging es mit dem Geburtstagsspiel "Wer im Januar geboren ist, tritt ein". Danach wurde das Spiel "Feuer, Wasser, Luft" gespielt. Es folgen noch die Spiele "Schokokuss-Wettessen", zuerst für die Kinder, danach für die Erwachsenen. Ein Hingucker ist wie immer das Brezel-Wettessen. Hierbei müssen die Kinder Brezeln an einer hängenden Schnur ohne Hilfe der Hände essen. Zum Schluss gab es das legendäre Luftballon-Spiel. Ein Luftballon wird dabei an einem Fuß aller Kinde mit einer Schnur befestigt und die anderen Kinder müssen versuchen, den Luftballon der anderen Kinder zu zertreten. Der Knalleffekt dabei ist nicht zu unterschätzen.

Um ca. 17:00 Uhr endete die Veranstaltung. Es war ein schönes Fest und alle Besucher und Ausrichter hatten ihren Spaß den Kleinen beim Karneval zuzuschauen. Wir freuen uns auf Euch im Jahr 2018.

Vielen Dank an die AusrichterInnen, HelferInnen und KuchenbäckerInnen. Ihr habt wieder gute Arbeit geleistet

(Claudia Meyer, 06.02.2017)

Bilder unter:

nach oben

Stefan Dammeyer (Dampfe) und Dörte Wenkhausen.

19. Mau-Mau-Turnier wird von Familie Wellhausen ausgerichtet

Am Samstag abend um 19:00 Uhr fanden sich 59 Mau-Mau-Spieler in der Rumbecker Sporthalle zum 19. Mau-Mau-Turnier zusammen.

Durch zahlreiche Sponsoren konnten wieder viele tolle Preise zur Auswahl gestellt werden. Familie Wellhausen hatte dies wie immer gut vorbereitet und durchgeführt. Ebenso standen im Hintergrund natürlich wieder einige HelferInnen bereit, die beim Auf- und Abbau, musikalischem Background, beim Zählen der Punkte oder als Thekenmannschaft das Turnier begleiteten.


Mit etwas Verspätung begann dann kurz nach 19:00 Uhr das Turnier. Welli erklärte wie jedes Mal kurz die Spielregeln von Mau-Mau und dann wurde an 15 Tischen jeweils 3 Runden mit unterschiedlichen Gegnern gespielt. Nicht nur Rumbecker nehmen an dem Turnier teil, sondern auch viele Freunde von Einheimischen aus anderen Ortschaften. In jedem Spiel werden 12 Runden gespielt, Spieler 1 schreibt die Punkte auf. Nach jedem Spiel werden dann die Punkte der SpielerInnen gezählt und eingetragen. Es gewinnt der Spieler mit der geringsten Punktzahl.

Um ca. 23:50 Uhr begann die Siegerehrung, auf die jedes Jahr mit Spannung gewartet wird.

Den ersten Preis mit 520 Punkten gewann Frederik Schaffeld. Knapp danach mit 532 Punkten folgte Stefan Dammeyer als Zweiter und den dritten Platz belegte Christian Lerbs mit 616 Punkten.

Vielen Dank an Familie Wellhausen, alle HelferInnen und MitspielerInnen, die im Jahr 2017 wieder dabei gewesen sind. Bis zum nächsten Mal.

(Claudia Meyer, 06.02.2017)


Bilder unter:

nach oben




Heinrich Wellhausen (links) mit dem Sieger Frederik Schaffeld.

Ehemalige Damen-Tischtennis-Mannschaft aus den 80-ern trifft sich zufällig beim Fußball-Turnier wieder

In den 80.-er Jahren waren damals die Mädchen der Tischtennis-Sparte im Punktspiel-Betrieb erfolgreich unterwegs. Der Kontakt der ehemaligen Tischtennis-Mannschaft hatte sich bei den meisten gehalten, doch Ute Vogt, ehemalige Rumbeckerin und Geschäftsführerin von "Die Vogt Treppe" aus Hohenrode, hatten wir Rumbecker Mädels lange nicht gesehen. Wir freuten uns um so mehr, dass sie zum Fußballturnier in die Rumbecker Turnhalle kam, um die Extener Fußballmannschaft anzufeuern.

Wir haben die Gunst der Stunde genutzt und ein aktuelles Bild von den anwesenden Damen geschossen. Leider fand ich bis jetzt noch kein altes Bild von damals, als wir aktiv waren.

von links: Petra Bollermann (Hupe), Kerstin Kuhlmann (Bartling), Ute Vogt, Claudia Meyer

Theken-Turnier der Fußballsparte des MTV Rumbeck am 28.01.2017

Am Samstag um kurz vor 13:00 Uhr trafen 12 Mannschaften zusammen, um wieder das alljährliche Thekenturnier der Fußball-Sparte auszuspielen.

In Gruppe A traten an:
MTV Rumbeck
Glasbier Ranger
Dynamo Tresen
Team Russia 2018
FC Klüt
Team Parthenon

In Gruppe B traten an:
Rumbeck Mofaclub
HFW Party Sektion
TSV Exten
TSV Großenwieden
Gut Kick e.V.
MTV Heßlingen

Nach hart umkämpften Spielen und einiger Verspätung konnte es dann in die ersten beiden Halbfinalspiele gehen, wobei im 1. Halbfinale das Team Parthenon gegen Gut Kick e.V. 5:0 gewann. Das 2. Halbfinale konnte der Rumbecker Mofaclub mit 4:1 gegen das Team Russia 2018 für sich entscheiden.
Beim Spiel um Platz 3 gewann dann Gut Kick e.V. mit 6:1 gegen das Team Russia. Das Endspiel wurde dann lautstark von den Zuschauern angefeuert, wobei das Team Parthenon gegen den Rumbecker Mofaclub dann aber mit 4:2 die Oberhand behielt und den ersten Platz belegte.

Hier in der Übersicht noch einmal die ersten 4 Plätze:

1. Team Parthenon
2. Rumbeck Mofaclub
3. Gut Kick e.V.
4. Team Russia 2018

Herzlichen Glückwunsch an alle teilnehmenden Mannschaften und ein großes Dank an die Fußballsparte, die dieses Turnier wieder mal gut ausgerichtet hat.

(Claudia Meyer, 03.02.2017)

Bilder des Turniers unter:

nach oben


in Siegerpose: das Team Parthenon gewinnt das Fußballturnier 2017

Jahreshauptversammlung am 21.01.2017

Um 19:00 Uhr fanden sich ca. 60 Mitglieder in der Rumbecker Sporthalle zur Jahreshauptversammlung ein.

Beim Tagesordnungspunkt 2 kam es zu den Ehrungen, wobei die Sportabzeichenverleihung als erstes durchgeführt wurde. Heiner Kuhlmann, Carsten Beuke, Stephanie Wagener, Karlheinz Gottschalk und Britta Grüne nahmen die Verleihungen und Glückwünsche gemeinsam vor.
Im Jahre 2016 haben insgesamt 28 Kinder, Jugendliche und Erwachsene beim Sportabzeichen mitgemacht. Von ihnen konnten 24 das Sportabzeichen erringen. Dabei erhielten 18 das Goldene, 5 das Silberne und 1 das Bronzene Sportabzeichen.
Zusätzlich konnten zwei Familienabzeichen errungen werden. Familie Homann mit Heinrich, Sabine und Jan und Familie Wagener mit Holger, Stephanie, Mira und Nele.

Es folgten die langjährigen Mitgliedschaften beim MTV Rumbeck.
Für
25 jährige Mitgliedschaft konnten geehrt werden:
Christoph Bauer
Timo Bauer
Marina Dohm
Meike Gottschalk
Heinz Löffler

Für
40 jährige Mitgliedschaft konnten geehrt werden:
Mercedes Radke
Torsten Rinne
Friedel Specht


Für
50 jährige Mitgliedschaft konnten geehrt werden:
Sabine Bauer
Ute Ostermeier
Elisabeth Vauth

Für
60 jährige Mitgliedschaft konnten geehrt werden:
Heinrich Baum
Karl-Heinz Meier
Walter Vogt

Für
70 jährige Mitgliedschaft konnten geehrt werden:
Hans-Hermann Korff
Heinrich Meyer

Als 3. Punkt der Ehrungen konnten wir die Ehrung für
langjährige Sparten- und Übungsleiter vornehmen.
Dörte Wenkhausen für 5 Jahre Spartenleiterin der Eltern-Kind-Sparte.
Sabine Homann für 10 Jahre Übungsleiterin der Frauen-Fitness-Sparte.
Harald Hartmann für 10 Jahre Spartenleiter der Billard-Sparte.
Andreas Meier für 25 Jahre Spartenleiter der Tischtennis Jugend.

Der Vorstand bedankt sich für Eure langjährige Treue und Hilfe als Sparten- und Übungsleiter.

Die Vorbereitung und Ausrichtung der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde diesmal von unserer Fußball-Sparte ausgerichtet. Für das leibliche Wohl sorgte sie dieses Mal mit Kartoffelsalat und Würstchen.

Seit Ende Mai 2016 leitet Katja Raddatz als neue Trainerin die Zumba-Sparte und seit Anfang Juni gibt es nun auch für die männlichen Senioren (ab 60 Jahre) die Sparte "Fit und aktiv im Alter", die von Iris Schmöckel geleitet wird.

Bilder der JHV:

(Claudia Meyer 22.01.2017)

nach oben





von links: Karlheinz Gottschalk, Torsten Rinne, Sabine Bauer, Walter Vogt, Ute Ostermeier und Britta Grüne (Ehrung langjähriger Mitgliedschaften)

von links: Karlheinz Gottschalk, Harald Hartmann, Sabine Homann, Andreas Meier und Britta Grüne (Sparten- und Übungsleiter wurden für langjährige Arbeit geehrt)

alle Breitensportler, die im Jahre 2016 das Sportabzeichen erfolgreich abgelegt haben.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü